Jägerwiese feierlich eröffnet

Die Zeiten, als es auf der Jägerwiese still und einsam war, als dann verschiedene Firmen und unsere Hausmeister das Haupt- wie auch das Nebengebäude sanierten, sind vorbei. Letzteres wurde zusammen mit dem Gelände drum herum im September dieses Jahres von der neu geschaffenen AWO-Waldgruppe bezogen und fungiert nun als Schutzhütte für unsere Waldkinder und ihre Erzieher. Vom vorderen Giebel des Hauptgebäudes sowie am Terrassen-Eingang prangt der neue Namen desselben. Amanda Käß Haus AWO Jägerwiese heißt unser architektonisch neu gestaltetes Hauptgebäude seit diesem Tag. Es ist uns eine große Freude, Ehre und Verpflichtung, den Namen der Frau nun immer vor Augen zu haben, die ihr ganzes Leben der AWO Schweinfurt, der Stadtranderholung auf der Jägerwiese, den bedürftigen Menschen, vor allen den Kindern gewidmet hat. Die Tochter unserer Amanda, Frau Ingrid Senft und ihre Familie, haben dem Vorschlag des Vorstandes der AWO Schweinfurt Stadt e.V. zugestimmt und so durften wir am 18. Oktober vor rund 40 geladenen Gästen das Amanda Käß Haus feierlich einweihen. Gleichzeitig wurde am selben Tag die AWO Waldgruppe, die schon seit einigen Wochen frisches Leben auf die Jägerwiese gebracht hat, eröffnet.

Foto: Mainpost - Die Waldkinder von der Jägerwiese
Foto: Mainpost - Die Waldkinder von der Jägerwiese

m Vorfeld wurde alles geputzt, die neu installierte Küche bestückt, die letzten an einen Umbau erinnernden Utensilien entfernt und der große Mehrzweckraum geschmückt und bestuhlt. Zu Beginn dieser Veranstaltung kamen die Kinder der Waldgruppe und ihre Eule Lalelu zu Wort und erfreuten alle Anwesenden mit einem Lied, in welchen sie ihren Alltag im Wald besangen. Anshcließend gab die Leiterin der Waldgruppe, Frau Sandra Hanneke, erste Einblicke in den Waldgruppenalltag und stellte das Konzept vor.

Uwe Lehm, der seitens des Vorstandes die gesamte Sanierung begleitet hat, stets mit Firmen, Behörden und Architekten in Kontakt war und immer wieder Lösungen für auftretende Probleme fand, blieb es vorbehalten, allen Gästen zu schildern, wie der Umbau von Anfang bis Ende vonstatten ging. Ja es hat viel Kraft und Energie gekostet, die man nur dann investieren kann, wenn man mit Herz und Seele für das Erreichen eines Zieles  brennt. Eindrucksvoll schilderte er die Erfolge wie auch die Widrigkeiten, welche die Sanierung der 1960 geschaffenen und arg in die Jahre gekommenen Gebäude mit sich brachte. Am Ende eines Projektes wissen nur die wenigsten, was während der Umsetzung alles gelaufen ist, denn jeder sieht nur das fertige, sehr schön gewordene Gebäude. An diesem tag und am Ende seiner Ausführungen dankte Uwe Lehm allen Beteiligten, die mit großen und kleinen Arbeiten zum Gelingen unseres Projektes Sanierung Jägerwiese beigetragen haben.

Holger Milde hatte im Anschluss die dankbare Aufgabe, aus dem Leben unserer Namensgeberin zu berichten. Viele der Anwesenden kannten Amanda Käß noch persönlich. An ihrer ehemaligen Wirkungsstätte, wo sie viele Tage in vielen Jahren für das seelische und leibliche Wohl der Kinder sorgte, die genau aus diesem Grunde auf der Jägerwiese weilten, hat unsere Amanda Käß nun einen  …….. gefunden.

Jürgen Sander, Geschäftsführer von AWO Schweinfurt Land, brachte in seinem Grußwort den Dank und die Anerkennung für die Leistungen zum Ausdruck, die notwendig waren, um das moderne Vereinsheim, den neuen Raum der Begegnung seiner Bestimmung zu übergeben.

Mit Kaffee und Kuchen, Getränken und Canapes wurde es dann gemütlich und unterhaltsam. So ergab sich bei den Gesprächen der Wille der Familie Senft, auf der Jägerwiese zwei Bäume zu pflanzen und ein Großbild ihrer, unserer starken Frau im Mehrzweckraum  aufzuhängen.

Ein Dankeschön geht auch an die fleißigen Helferinnen und  Helfer, die das Gebäude vor diesem Tag in einen einladenden ansehenswerten Zustand versetzt haben. Die AWO Jägerwiese ist wieder eröffnet und steht  den AWO-Mitgliedern sowie der Bevölkerung zur Verfügung. Eine Stadtranderholung, wie es sie früher einmal gab, wird nicht mehr in diesem Umfang möglich sein. Doch kann das Gebäude und das Gelände gemietet werden. Weitere Anfragen hierzu richten Sie bitte an unsere Geschäftsstelle am Kornmarkt 24.